Dreifach-Olympiasieger und Weltrekordler Usain Bolt hat die Leichtathletik-Saison vier Tage nach seiner Stockholmer 100-m-Niederlage gegen Tyson Gay (USA) beendet.

Sein Agent Ricky Simms teile mit, er werde wegen Rückenbeschwerden in dieser Saison nicht mehr an den Start gehen.

"Ich bin sehr enttäuscht, dass ich zwei Top-Meetings verpassen werde, aber ich denke es ist besser kein weiteres Risiko einzugehen", sagte der jamaikanische Sprintstar.

Dr. Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt hatte am Montag bei Bolt eine Rückenverletzung diagnostiziert, die ohne entsprechende Behandlung zu Folgeverletzungen der Wadenmuskulatur oder der Achillessehne führen könnte.

Am Freitag hatte Bolt beim Diamond League Meeting in Stockholm überraschend verloren. In 9,97 Sekunden erlitt der 23-Jährige gegen Ex-Weltmeister Tyson Gay (9,84) die erste Niederlage seit zwei Jahren.

Vor Olympia 2008 in Stockholm hatte Bolt gegen Landsmann Asafa Powell verloren.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel