Das amerikanische Leichtathletik-Talent Michael Berry ist wegen Marihuana-Konsums für drei Monate gesperrt worden.

Der 18-Jährige aus Seattle, der bei der Junioren-WM im vergangenen Monat mit der 4x400-m-Staffel der USA Gold gewonnen hatte, war am 26. Juni bei den US-Meisterschaften in Des Moines in Iowa positiv getestet worden. Berry akzeptierte die Sperre, teilte die US-Anti-Doping-Agentur (USADA) mit.

Berry wurde der vierte Platz über die 400 m bei der Junioren-WM aberkannt, das Staffelgold durfte er behalten. Die dreimonatige Sperre gilt rückwirkend ab dem 12. August.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel