Parallel zum Berliner ISTAF war die Jamaikanerin Kenia Sinclair beim Leichtathletik-Sportfest in Haldensleben (Sachsen-Anhalt) schneller als Südafrikas Weltmeisterin Caster Semenya im Olympiastadion. In 1:58,54 m war Sinclair im Vergleich zu Semenya (1:59,90) rund zehn Meter früher im Ziel.

Für weitere gute Leistungen sorgten vor 2500 Zuschauern die Slowenin Jana Veld Akova mit 6,88 m im Weitsprung, der Erfurter Sebastian Keiner mit seiner Saisonbestleistung von 1:46,48 über 800 m hinter Sieger Duane Solomon (USA/1:46,45) sowie der EM-Dritte Przemyslaw Czerwinski aus Polen mit 5,60 m im Stabhochsprung.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel