Zum Abschluss der Diamond League in Brüssel bot Malte Mohr mit dem Sieg im Stabhochsprung das Top-Resultat aus deutscher Sicht.

Mit 5,85 m steigerte der Hallen-Vizeweltmeister seine persönliche Bestleistung um fünf Zentimeter. Mohr leistete Wiedergutmachung für seinen enttäuschenden Auftritt bei der EM in Barcelona, wo er in der Qualifikation gescheitert war.

In Brüssel meisterte er die 5,85 m im dritten Versuch und verwies Europameister Renaud Lavillenie aus Frankreich (5,80) auf Platz 2.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel