Mit psychologischer Hilfe soll Liu Xiang sein Olympia-Trauma überwinden.

Cheftrainer Feng Shuyong erklärte: "Liu Xiangs Problem ist nicht nur seine Achillessehne, sondern die Schatten über seiner Psyche."

Zwei Monate nach seinem spektakulären Startverzicht in Peking hat sich die Achillessehnenverletzung des chinesischen Hürdenstar trotz intensiver Behandlung mit chinesischer Medizin und Massagen kaum gebessert.

Behandelnde Ärzte sprachen von einer möglichen einjährigen Zwangspause. An ein Comeback sei nicht vor Juni 2009 zu denken.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel