400-Meter-Olympiasiegerin Fani Halkia wurde von der Staatsanwaltschaft in Athen wegen eines kriminellen Dopingdeliktes angeklagt.

Offenbar sieht die Behörde im Versuch der 29-Jährigen sowie des 200-m-Sprinters Anastasios Gousis, einen unbekannten Dritten als Manipulateur ins Spiel zu bringen, den gesetzwidrigen Versuch, nur selbst straffrei zu bleiben.

Beiden drohen zwei Jahre Haft. Mitangeklagt wurde auch ihr Trainer Giorgis Panagiotopoulos.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel