Irina Mikitenko hat den Jackpot der World Marathon Majors geknackt und 500.000 US-Dollar kassiert.

Die 36-Jährige bekam die Prämie von den Renndirektoren der fünf Städtemarathons in New York, London, Chicago, Berlin und Boston zugesprochen, da sie nach dem Finale der zwölf Rennen umfassenden Zwei-Jahres-Serie punktgleich mit Gete Wami aus Äthopien an der Spitze lag.

Mikitenko sammelte ihre 65 Zähler in nur drei Rennen, während ihre Konkurrentin dafür Vier benötigte. Dies gab laut dem Chef des Berlin-Marathon, Mark Milde, den Ausschlag.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel