Zwei Todesfälle haben den New York Marathon überschattet.

Beide Teilnehmer hatten den Marathon zwar beendet, waren aber danach an einem Herzinfarkt gestorben. "Unser tiefstes Mitgefühl gilt den Familien der Toten", erklärte Renndirektorin Mary Wittenberg.

Insgesamt waren bei der 39. Auflage des Rennens 38.000 Teilnehmer am Start, 18 Millionen Dollar kamen für wohltätige Zwecke zusammen. Bei den Herren siegte der Brasilianer Arilson Gomes Dos Santos, bei den Frauen die Britin Paula Radcliffe.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel