Unter Tage hielt er sich mit Jogging fit, nun startet er beim New-York-Marathon: Einer der wie durch ein Wunder geretteten 33 chilenischen Bergleute geht am Sonntag auf die 42,195 km lange Strecke quer durch die US-Metropole.

"Edison Pena möchte unbedingt teilnehmen", sagte Veranstalterin Mary Wittenberg. Eigentlich hatte Wittenberg den 34-Jährigen nur als Zuschauer eingeladen. Doch Pena nutzte die Gelegenheit und gab prompt seine Startzusage.

Der Elvis-Presley-Fan, der auch eine Einladung nach Graceland erhalten hat, war Mitte Oktober nach 69 Tagen in fast 700 Metern Tiefe gerettet worden.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel