Die deutschen Läuferinnen haben bei der Ultra-Langstrecken-EM der Leichtathleten im italienischen Tarquinia die Bronzemedaille gewonnen.

Nur die Konkurrenz aus Russland und Italien lag vor dem Team mit Birgit Schönherr-Hölscher, Tanja Hooß und Branka Hajek. Schönherr-Hölscher wurde in 8:14:59 Stunden Siebte der Einzelwertung, Hooß Zehnte und Hajek 19.

Die deutschen Männer wurden Vierte hinter Italien, Frankreich und Spanien. Im Team standen Michael Sommer, Zehnter in 7:10:47, Helmut Dehaut, 13., und Jörg Hooß, der den 19. Platz belegte.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel