Der Bundesausschuss Leistungssport des Deutschen Leichtathletik-Verbandes hat die Nominierungsrichtlinien für die Weltmeisterschaften 2011 im südkoreanischen Daegu verabschiedet.

Aufgrund der Erhöhung der A-Norm in 22 Disziplinen durch den Weltverband IAAF wurde ein deutlich höherer Maßstab im Gegensatz zu der WM 2009 in Berlin angelegt.

"Vor diesem Hintergrund und um unseren Trainern und ihren Athleten mit einer frühzeitigen Normerfüllung auf höchstem internationalen Niveau eine optimale zielgerichtete Vorbereitung zu ermöglichen, haben wir uns in allen Disziplinen zu einer einmaligen Erfüllung der DLV-A-WM-Norm entschieden. Der hohe Leistungsanspruch der Endkampfchance bleibt bestehen", sagte DLV-Sportdirektor Thomas Kurschilgen. Die WM findet vom 27. August bis 4. September statt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel