Der Hallen-EM-Zweiten Denise Hinrichs bleibt das Verletzungspech treu.

Die Kugelstoßerin erlitt am vergangenen Freitag beim Meeting in Nordhausen einen Kreuzbandriss und muss eine mehrmonatige Pause einlegen. Das ergab eine genaue Diagnose bei Dr. Carsten Radas in Sendenhorst. Hinrichs soll am 17. Februar operiert werden.

"Es war ja eigentlich ein guter Einstieg mit 17,81 Metern", berichtet Hinrichs über den Wettkampf in Nordhausen: "Beim zweiten Versuch hat es im Knie geknackt, der Schmerz ließ aber nach. Ich habe einen dritten Stoß versucht, da ist das Knie dann weggegangen, ich hatte keine Kontrolle mehr, es hat auch sehr wehgetan."

Bereits im September vergangenen Jahres hatte sich die U-23-Europameisterin einer Knie-OP wegen anhaltender Wadenprobleme unterzogen. Hinrichs hatte im vergangenen Jahr bei den Hallen-Europameisterschaften die Silbermedaille gewonnen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel