Renaud Lavillenie hat beim Leichtathletik-Meeting in Donezk für das Highlight gesorgt.

Der französische Europameister gewann die Stabhochsprung-Konkurrenz mit der Weltjahresbestleistung und persönlicher Hallen-Bestmarke von 5,93 Meter. Im Freien hat Lavillenie bereits 6,01 Meter übersprungen.

Die Konkurrenz der Frauen gewann die russische Olympiasiegerin Jelena Issinbajewa bei ihrem zweiten Start nach gut einjähriger Wettkampfpause mit 4,85 Meter.

Die Weltrekordhalterin (5,06 Meter) hatte vor gut einem Jahr ihre Karriere unterbrochen, nachdem sie bei der Leichtathletik-Weltmeisterschaft 2009 in Berlin und bei der Hallen-WM im März 2010 in Dubai ohne Medaille geblieben war.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel