Im Alter von 78 Jahren ist die lettische Leichtathletin Inese Jaunzeme gestorben. Die Speerwerferin holte bei den Olympischen Spielen 1956 in Melbourne Gold für die Sowjetunion.

Dabei hatte sie sich als Dritte der sowjetischen Meisterschaft nur mit viel Mühe für Olympia qualifiziert. Im Finale von Melbourne siegte Jaunzeme schließlich mit dem damaligen Olympischen Rekord von 53,86 m vor der Chilenin Marlene Ahrens.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel