Malte Mohr hat seinen Stabhochsprung-Titel bei den deutschen Hallen-Meisterschaften der Leichtathleten in Leipzig verteidigt.

Dem Hallen-Vize-Weltmeister von der LG München, in dieser Saison mit 5,86 m Nummer drei in der Welt, reichten im ersten Versuch übersprungene 5,65 m zum Sieg. Zweiter wurde Altmeister Tim Lobinger (München/5,60) vor dem Dormagener Karsten Dilla (5,55).

Im Weitsprung kam Hallen-Europameister Sebastian Bayer (Hamburg) erstmals in diesem Jahr über acht Meter. In Abwesenheit des verletzten Titelverteidigers und Freiluft-Europameisters Christian Reif (Ludwigshafen) gewann der Indoor-Europarekordler (8,71 m) mit 8,02 m vor dem Hallen-EM-Zweiten Nils Winter (Buxtehude/7,92).

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel