Zum Abschluss der Hallen-EM der Leichtathleten in Paris hat 4x400-m-Staffel der Frauen die elfte Medaille für das deutsche Team verpasst.

Das Quartett mit Claudia Hoffmann, Larissa Kettenis, Wiebke Ullmann und Janin Lindenberg belegte in 3:33,80 Platz fünf. Russland siegte souverän in 3:29,34 Minuten .

Den Sprinttitel über 60 m holte sich der Portugiese Francis Obikwelu in 6,53 Sekunden vor dem britischen Europarekordler und Titelverteidiger Dwain Chambers (6,54) und Frankreichs Doppel-Europameister Christophe Lemaitre (6,58).

Christian Blum war als einziger deutscher Starter im Vorlauf gescheitert. Bei den Frauen gewann Olesya Povh (Ukraine) in 7,13 Sekunden. Die deutsche Meisterin Verena Sailer hatte wegen Rückenproblemen auf den EM-Start verzichtet.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel