Tim Montgomery hat erstmals die Einnahme von Dopingmitteln zugegeben. Der Ex-100-m-Weltrekordler gab zu, vor den Olympischen Spielen 2000 zu Testosteron und dem Wachstumshormon HGH gegriffen zu haben.

"Ich habe eine Goldmedaille, die ich nicht aus eigener Kraft gewonnen habe", so der derzeit inhaftierte Montgomery bei HBO.

Nach dem Geständnis droht dem US-Verband die Aberkennung von Staffel-Gold 2000, da der ehemalige Lebensgefährte der ebenfalls geständigen Marion Jones in einem Vorlauf der 4x100-m-Staffel gestartet war.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel