Das Internationale Olympische Komitee (IOC) würde nach dem Doping-Geständnis des früheren 100-m-Weltrekordlers Tim Montgomery die Rückgabe seiner Goldmedaille für den Olympiasieg 2000 in Sydney mit der US-Sprintstaffel begrüßen.

Diese Position bestätigte IOC-Sprecherin Emmanuelle Moreau: "Wir unterstützen den Aufruf des Nationalen Olympischen Komitees der USA an Montgomery, nach vorne zu treten und seine Goldmedaille freiwillig zurückzugeben", sagte Moreau.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel