Ein Arzt ist vom Anti-Doping-Gericht des italienischen Olympischem Komitees (CONI) zu einer 20-jährigen Sperre verurteilt worden.

Matteo Munari, der vor allem mit norditalienischen Leichtathleten zusammenarbeitete, muss zudem eine Geldstrafe von 10.000 Euro zahlen.

Munari werden von der Staatsanwaltschaft in Padua illegale Dopingpraktiken vorgeworfen. Er soll unter anderem verbotene Substanzen an Bodybuilder geliefert haben.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel