Fünfkampf-Olympiasiegerin Lena Schöneborn hat beim zweiten Weltcup der Saison eine gute Platzierung verpasst.

Im italienischen Sassari belegte die Weltranglistenerste mit 5216 Punkte lediglich den 14 Platz. Beim Auftaktwettbewerb in Palm Springs (USA) war die Athletin vom SSF Bonn noch auf dem dritten Rang gelandet.

Den Sieg sicherte sich die Russin Donata Rimsaite. Sie erzielte 5388 Punkte und lag in der Endabrechnung 20 Zähler vor der Russin Anastasija Prokopenko. Dritte wurde Freyja Prentice aus Großbritannien mit 5332 Punkten.

Beste deutsche Starterin war Eva Trautmann auf Platz sechs mit 5300 Punkten. In Palm Springs hatte es für die 28-Jährige nur für den 13. Platz gereicht. Die dritte deutsche Starterin Annika Schleu landete mit 4948 Punkten auf dem 30. Platz. Besonders schlecht lief es für Schöneborn im Reiten, wo sie nur 27. wurde.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel