Die vier größten deutschen Marathons in Berlin, Hamburg, Frankfurt und Köln haben sich bei einem Treffen in Frankfurt auf eine gemeinsame Anti-Doping-Initiative und einen Präventionsplan zur Gesundheitsvorsorge verständigt.

Neben den vorgeschriebenen Wettkampfkontrollen sollen zukünftig auch Trainings-Blutkontrollen bei Top-Athleten vorgenommen werden.

Darüber hinaus sollen Freizeitportler durch Informationsbroschüren verstärkt über verbotene Medikamenteneinnahme und über die Gefahren bei unprofessioneller Vorbereitung aufgeklärt werden.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel