Usain Bolts Trainer Glenn Mills hofft, dass sein Schützling nach der WM 2009 in Berlin auch den 400-m-Weltrekord angreift.

Bei "Radio Jamaica" meinte Mills, er werde Bolt unterstützen, wenn er Michael Johnsons Marke jagen wolle. Der Coach habe aber kein Problem damit, wenn sich der Dreifach-Olympiasieger auch künftig auf die 100 und 200 m konzentrieren wolle.

Würde der 22-Jährige Bolt auch noch die 400-m-Bestmarke knacken, wäre er der erste Leichtathlet der Welt, der zugleich die Weltrekorde über 100 m, 200 m und 400 m inne hat.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel