Diskus-Weltmeister Robert Harting ist erfolgreich in die WM-Saison gestartet. Der Berliner gewann beim 16. Werfer-Cup in Wiesbaden trotz wiedriger Wetterbedingungen mit starken 66,92 m im fünften Versuch vor Martin Wierig.

Der Magdeburger übertraf mit 65,15 m die WM-Norm um 15 Zentimeter. Commonwealth-Sieger Benn Harradine aus Australien landete mit enttäuschenden 63,30 m auf Platz drei.

Bei den Frauen setzte sich Nadine Müller (Halle/Saale) durch. Die WM-Sechste, die in der Vorsaison in Wiesbaden mit 67,78 m die beste Weite des Jahres warf, kam im vierten Versuch auf 62,10 m und übertraf damit ebenfalls die WM-Norm.

Platz zwei belegte die Berlinerin Julia Fischer mit 59,47 m.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel