Ohne die verletzte Titelverteidigerin Bernadette Pichlmayer aus München finden am Sonntag (9.00 Uhr) die Deutschen Meisterschaften in Rahmen des 26. Hamburg-Marathons statt.

Die 42 Jahre alte Vorjahressiegerin musste ihr Debüt in der Hansestadt wegen eines verdeckten Ermüdungsbruchs im linken Wadenbein absagen.

Favorit auf den mit 20.000 Euro dotierten Gesamtsieg bei den Männern ist Vorjahressieger Wilfred Kegen aus Kenia. Der 36-Jährige lief vor vier Jahren in der Hansestadt mit 2:07:33 Stunden seine persönliche Bestzeit. "Hamburg ist fast schon mein zweites Zuhause, ich liebe diesen Kurs", sagte Kigen.

Den Start freigeben wird Hamburgs Erster Bürgermeister Olaf Scholz.

Insgesamt werden mehr als 16.000 Läufer die 42,195 km lange Strecke in Angriff nehmen. Die Polizei rechnet mit rund 850.000 Zuschauern.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel