Europameisterin Betty Heidler hat den Weltrekord im Hammerwerfen pulverisiert. Die 27-jährige Frankfurterin warf am Samstagnachmittag in Halle/Saale 79,42 m und übertraf damit die alte Bestmarke der Polin Anita Wlodarczyk (78,30 m) um mehr als einen Meter.

Zuvor hatte Heidler, für die es der erste Wettbewerb der Sommersaison war, bereits den von ihr gehaltenen deutschen Rekord um sieben Zentimeter auf 77,19 Meter verbessert.

Für ein weiteres Highlight aus deutscher Sicht sorgte Diskus-Weltmeister Robert Harting. Der 26 Jahre alte Berliner setzte sich mit 68,99 m an die Spitze der Weltrangliste und blieb damit nur 70 Zentimeter unter seiner persönlichen Bestleistung. In Hartings Sog steigerte sich Martin Wierig (Magdeburg) auf 67,21 m.

Das Kugelstoßen der Frauen gewann Vize-Weltmeisterin Nadine Kleinert (Magdeburg) mit guten 19,16 m. Hallen-Vize-Europameisterin Christina Schwanitz (Thum) steigerte als Zweite ihre Bestleistung auf 18,54 m.

Hammerwerfer Markus Esser (Leverkusen) setzte sich mit 78,50 m vor dem slowakischen Europameister Libor Charfreitag (76,94) durch.

Im Kopf-an-Kopf-Duell der beiden besten deutschen Kugelstoßer bezwang Hallen-Europameister Ralf Bartels (Neubrandenburg) mit 20, 58 m den deutschen Meister David Storl (Chemnitz/20,56) knapp.

Den Speerwurf gewann Juniorenweltmeister Till Wöschler (Zweibrücken) mit 80,92 m vor Vize-Europameister Matthias de Zordo (80,77) aus Saarbrücken und dem Chinesen Chen Qi (80,12).

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel