800-m-Weltrekordler David Rudisha muss sein Comeback verschieben. Der Kenianer sagte wegen der Folgen seiner Knöchelverletzung den Start beim Leichtathletik-Meeting in Ostrau am Dienstag ab.

"Ich bin enttäuscht. Mir geht es zwar schon besser, aber ich brauche noch ein, zwei gute Trainingswochen, um wieder ein Rennen bestreiten zu können", sagte Rudisha, der nun am 30. Juni in Lausanne auf die Bahn zurückkehren will.

Der 22-Jährige, der im Vorjahr in Berlin (1:41,09) und Rieti (1: 41,01) den Weltrekord zweimal verbessert hatte, verpasste wegen der Verletzung bereits den Auftakt der Diamond League am 6. Mai in Doha/Katar.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel