Die deutsche Hallenmeisterin Michelle Weitzel hat beim Leichtathletik-Meeting in Innsbruck die Weitsprung-Weltelite düpiert.

Die 23-Jährige aus Regensburg erzielte mit ihrem besten Versuch 6,60 m und lag damit zwei Zentimeter vor der EM-Zweiten Naide Gomes aus Portugal. Rang drei ging mit 6,55 m an Europameisterin Ineta Radevica aus Lettland.

Bei den Männern musste sich Weitzels Disziplinkollege Christian Reif mit Platz drei begnügen. Der Europameister aus Ludwigshafen kam vor 4000 Zuschauern auf 7,75 m und lag damit hinter dem ehemaligen Hallen-Weltmeister Ignisious Gaisah aus Ghana (7,90) und dem Tschechen Stepan Wagner (7,75).

Ein "salto nullo" unterlief dem deutschen Stabhochsprungmeister Malte Mohr aus München, der mit 5,81 m in der laufenden Saison weltweit die Nummer zwei hinter Europameister Renaud Lavillenie aus Frankreich (5,82) ist.

Der Sieg ging mit 5,55 m an US-Routinier Derek Miles vor dem Leverkusener Michel Frauen, der wie Oldie Tim Lobinger (München) 5,45 m meisterte.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel