Spaniens früherer Weltklasse-Weitspringer Yago Lamela ist wegen schwerer Depressionen in eine geschlossene Klinik in Avilis/Asturien eingewiesen worden.

Entsprechende Presseberichte wurden von der Familie des 33-Jährigen, der seine Karriere 2004 beendet hatte, bestätigt.

Lamela war 1999 kometenhaft nach vorn gekommen. Zehn Jahre hielt sein Hallen-Europarekord, bis Sebastian Bayer (Leverkusen/jetzt Hamburg) im März 2009 als Hallen-Europameister in Turin 8,71 m sprang.

Ebenfalls 8,56 m hatte Lamela im gleichen Jahr unter freiem Himmel erreicht, war bei der WM im heimischen Sevilla Zweiter geworden.

Lamela gewann sieben internationale Medaillen, davon vier aus Silber und drei aus Bronze. 1999 und 2003 war er WM-Zweiter in der Halle. Nur in diesen beiden Jahren erzielte er seine Glanzweiten in jeweils fünf Wettkämpfen zwischen 8,33 und 8,56 m.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel