Speerwerfer Mark Frank aus Rostock hat beim Werfermeeting der Leichtathleten in Schönebeck die WM-Norm geknackt.

Mit 82,54 m überbot der 33-Jährige die vom Deutschen Leichtathletik-Verband (DLV) geforderte Weite um vier Zentimeter. In Dessau war Frank am vergangegen Mittwoch mit 82,13 m noch an der Norm gescheitert.

Bei den Kugelstoßern setzte sich David Storl durch. Der Chemnitzer behielt mit 20,78 m gegen den Hallen-Europameister Ralf Bartels (20,20 m) die Oberhand und vertritt Deutschland auch beim Team-Europacup in zwei Wochen im schwedischen Stockholm.

Nadine Müller belegte im Diskuswerfen mit 65,38 m den zweiten Platz hinter der Chinesin Yangfeng Li, die es auf 67,98 m brachte.

In Dessau hatte die 25 Jährige Müller noch gegen die Zweite der Jahresweltbestenliste gewonnen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel