Fünf Tage nach dem deutschen Dreifach-Sieg in der Diamond League in Eugene/USA stehen am Donnerstag bei der fünften Station der Königsklasse in Oslo gleich 13 deutsche Leichtathleten in den Startlisten.

Unter ihnen befindet sich auch der WM-Dritte Raul Spank, der in Eugene mit 2,32 m an Position drei der Hochsprung-Weltrangliste sprang.

Nicht dabei sind nach ihren Siegen in den USA diesmal Diskus-Weltmeister Robert Harting und Stabhochspringerin Silke Spiegelburg .

Im Bislett-Stadion mit von der Partie sind auch die Europameister Christian Reif im Weitsprung und Verena Sailer über 100 m, außerdem zwei weitere Medaillengewinner: Im Speerwurf der EM-Zweite Matthias de Zordo und im Kugelstoßen die WM-Zweite Nadine Kleinert .

Über 200 m hofft der Wattenscheider Sebastian Ernst im Rennen mit Jamaikas Weltrekordler Usain Bolt (19,19) auf die Erfüllung der WM-Norm von 20,54 Sekunden für Daegu/Südkorea (27. August bis 4. September).

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel