Ein kenianisches Gericht hat die Leiche des Marathon-Olympiasiegers Sammy Wanjiru zur Beerdigung freigegeben.

Wanjiru soll noch am Samstag in seiner Heimatstadt Nyahururu nördlich von Nairobi beigesetzt werden.

Der 24-Jährige war Mitte Mai nach einem Eifersuchtsdrama tot unter dem Balkon seines Hauses gefunden worden; seitdem halten sich Gerüchte, der Athlet sei ermordet worden.

Die Mutter des Verstorbenen kündigte umgehend an, sie werde die Beerdigung verhindern. "Es wurden keine vernünftigen Ermittlungen durchgeführt. Wie kann jetzt ein Begräbnis stattfinden?", sagte Hannah Wanjiru.

Die Mutter ist davon überzeugt, dass ihr Sohn umgebracht wurde - sie vermutet ein Mordkomplott zwischen dessen Ehefrau und einem Nachtwächter, das Duo habe die Tat wie einen Unfall aussehen lassen.

Der Tragödie am 15. Mai war anscheinend ein heftiger Streit zwischen Sammy Wanjiru und seiner Gattin Triza Njeri vorausgegangen.

Angeblich hatte diese ihren Ehemann in flagranti mit einer anderen Frau im Schlafzimmer erwischt und eingeschlossen. Es folgte der Sturz aus sechs Metern Höhe.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel