Bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften in Berlin im kommenden Jahr gibt es eine Neuerung.

Erstmals in der Geschichte der WM wird der Marathon-Lauf nicht im Stadion gestartet oder dort beendet. Start und Ziel der Läufe ist das Brandenburger Tor.

Für den Marathonlauf haben die Veranstalter eine 10-Kilometer-Strecke festgelegt, die von den Athleten viermal absolviert werden muss und an vielen Sehenswürdigkeiten der Stadt vorbeiführt. In der vierten Runde wird eine Extraschleife eingebaut, damit die 42,195 Kilometer erreicht werden.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel