Europameister Christian Reif hat das hochklassig besetzte Weitsprung-Meeting in Bad Langensalza gewonnen.

Der 26 Jahre alte Ludwigshafener kam in Thüringen bei seinem besten Versuch auf 8,38 m, die allerdings etwas zu stark vom Rückenwind (2,2 m) unterstützt waren.

Bei seinem besten regulären Sprung landete Reif bei 8,20 m. Zweiter wurde der Brite Chris Thomlinson vor dem australischen Weltjahresbesten Mitchel Watt (beide 8,20 m).

"Nach den 8,20 Metern im zweiten Versuch und mit regulärem Rückenwind, wusste ich, dass ich eine Menge drauf habe heute. Am 8. Juli in Paris peile ich reguläre Weiten über 8,30 Meter an", sagte Reif bei "leichtathletik.de".

Hallen-Europameister Sebastian Bayer (Hamburg) kam lediglich auf 7,91 m, hatte zudem wieder mit seiner alten Knieverletzung zu kämpfen.

Bei den Frauen siegte Bianca Kappler (Rehlingen), die 6,90 m der Rehlingerin kamen aber bei deutlich zu heftigem Rückenwind (5,0 m) zustande.

Die Plätze zwei und drei belegten die Portugiesin Naide Gomes (6,78 Meter) und Brasiliens Olympiasiegerin Maurren Higa Maggi (6,75).

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel