Nach ihrem "salto nullo" am Dienstag beim Leichtathletik-Meeting im italienischen Lignano trifft Stab-Weltrekordlerin Jelena Issinbajewa bei ihrem Saisondebüt in der Diamond League auf die Weltranglisten-Spitzenreiterin Martina Strutz.

Die neue deutsche Rekordlerin (4,78 m) aus Hagenow/Mecklenburg steht ebenso wie die russische Olympiasiegerin am 29. Juli in der Startliste des Meetings in Stockholm.

Issinbajewa scheiterte in Lignano an ihrer Anfangshöhe von 4,60 m. Diese hatte ihr am vergangenen Wochenende im belgischen Heusden-Zoldern noch zum Sieg beim ersten Freiluftwettkampf seit September 2009 gereicht.

Nach zwei Medaillenpleiten bei der WM 2009 in Berlin und der Hallen-WM 2010 in Doha/Katar hatte die Weltrekordlerin (5,06 m) auf die EM 2010 in Barcelona und die Hallen-EM 2011 in Paris verzichtet. In der Hallensaison 2011 hatte Issinbajewa mit Sprüngen über 4,81 m und 4,85 m aber wieder ihre Klasse unter Beweis gestellt.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel