Die Weltranglisten-Zweite Nadine Müller feierte am Freitag beim 10. Diamond-League-Meeting der Saison in Monte Carlo ihren zweiten Sieg in Serie in der Königsklasse.

Die EM-Sechste aus Halle an der Saale dominierte im Diskusring mit 65,90 m vor der Athen-Olympiazweiten Yarelis Barrios aus Kuba (65,41). Bereits am 10. Juli hatte Nadine Müller beim letzten Meeting der Serie im englischen Birmingham gesiegt.

Jahres-Weltbestzeit über 1500 m lief der Kenianer Silas Kiplagat in 3:30,47 Minuten als Sieger vor Landsmann Nixon Chepseba (3:31, 74).

Fast demontiert wurde der südafrikanische Weltranglisten-Erste J. L. van Zyl als Vierter in 48,72 Sekunden über 400 m Hürden. In 47,97 triumphierte der zweimalige Olympiasieger Angelo Taylor vor dem Briten David Green (48,43).

In Monte Carlo waren drei deutsche Weltklasse-Athleten am Start. Im Speerwerfen hoffte die Olympiadritte Christina Obergföll auf ihren vierten Sieg in Serie in der Diamond League, im Stabhochsprung Hallen-Vizeweltmeister Malte Mohr auf seinen zweiten Saisonerfolg in der Königsklasse.

Höhepunkt des Abends sollte der 100-m-Lauf mit Jamaikas Weltrekordler Usain Bolt werden.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel