Einen Skandal erlebten die Fans beim Diamond-League-Meeting in Monaco.

Nach dem 1.500-m-Rennen, das vom Kenianer Silas Kiplagat in der Weltjahresbestzeit von 3:30,47 Minuten gewonnen wurde, lieferten sich zwei Franzosen im Ziel eine Prügelei.

Mahiedine Mekhissi Benabbad (11.) und Otmane Belharbazi (12.) beschimpften sich erst. Nach einem Kopfstoß kam es auf der Bahn zu einem Boxkampf. Das Duo konnte nur mit Mühe von Helfern auseinandergebracht werden.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel