Der Olympia-Fünfte Raul Spank hat mit starken 2,31 m die Hochsprung-Konkurrenz bei den deutschen Leichtathletik-Meisterschaften in Kassel für sich entschieden.

Der Dresdner meisterte die Höhe, getragen vom Publikum im Auestadion, trotz 12 Grad Kälte im dritten Versuch und verhinderte damit den Überraschungssieg seines Klubkameraden Matthias Haverney, der mit 2, 28 m Zweiter wurde.

Der dreimalige Meister Eike Onnen (LG Hannover) war nach zwei Fehlversuchen über 2,15 m wegen Beschwerden an der Achillessehne aus dem Wettbewerb ausgestiegen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel