Die Olympia-Dritte Christina Obergföll hat bei den deutschen Leichtathletik-Meisterschaften in Kassel nur knapp die Rückkehr an die Spitze der Weltrangliste verpasst.

Mit starken 68,86 m gewann die Offenburgerin zwei Tage nach der Niederlage gegen Olympiasiegerin Barbora Spotakova beim Diamond-League-Meeting in Monte Carlo und dem Verlust der Weltjahresbestleistung an die Tschechin (69,45) das Speerwerfen vor Titelverteidigerin Katharina Molitor (Bayer Leverkusen), die sich auf 64,67 m steigerte.

Dagegen verpasste Europameisterin Linda Stahl (Bayer Leverkusen) mit 57,67 m erneut deutlich die A-Norm (61, 50) für die WM im südkoreanischen Daegu (27. August bis 4. September).

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel