Eine Knieverletzung stört die WM-Vorbereitung von Diskus-Weltmeister Robert Harting. Laut seiner Managerin Vera Michaellek ist der Start bei der Leichtathletik-WM im südkoreanischen Daegu (27. August bis 4. September) derzeit aber nicht in Gefahr.

Harting erhielt nach seinem fünften deutschen Meistertitel in Folge am Wochenende in Kassel drei Spritzen in die Patellasehne.

"Ich kann erst mal nicht trainieren. Keine Ahnung, wie lange sich das hinzieht", sagte er der Bild-Zeitung. Harting, der den Start am Freitag beim Diamond-League-Meeting in Stockholm schon abgesagt hat, wird zitiert: "Wenn ich fit werde, muss ich die letzten drei Wochen vor der WM so hart trainieren wie noch nie."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel