Einen respektablen fünften Platz mit Saisonbestweite von 19,14 m hat Kugelstoßerin Christina Schwanitz am Donnerstag in Stockholm belegt.

Bei dem um einen Tag vorgezogenen Wettbewerb der Diamond League in Schwedens Hauptstadt schlug sie wie bei den deutschen Meisterschaften am Wochenende in Kassel die WM-Zweite Nadine Kleinert.

Die deutsche Saisonbeste (19,16 m) wurde mit 18,98 m Sechste. Als Zehnte mit 17, 74 m verpasste ihre Magdeburger Klugkollegin Josephine Terlecki den Endkampf.

Neuseelands Weltmeisterin und Olympiasiegerin Valerie Adams siegte mit 20,57 m vor Weißrusslands Weltranglisten-Spitzenreiterin und Europameisterin Nadeschda Ostaptschuk (20,37 m).

Während Diskus-Weltmeister Robert Harting (Berlin) wegen Knieproblemen für Freitag abgesagt hat, steht eine Reihe weiterer deutscher Athleten auf der Startliste in Stockholm.

Darunter Matthias de Zordo, EM-Zweiter im Speerwurf, Raul Spank, WM-Dritter im Hochsprung sowie im Stabhochsprung die deutsche Rekordlerin und Weltranglisten-Erste Martina Strutz und die Leverkusener Hallen-WM-Zweite Silke Spiegelburg.

Abschließender Höhepunkt im Olympiastadion von Stockholm soll der 200-m-Lauf mit Jamaikas Weltrekordler, Olympiasieger und Weltmeister Usain Bolt werden.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel