Stabhochsprung-Weltmeister Steve Hooker und Dani Samuels, Titelträgerin im Diskuswerfen, führen das 47-köpfige australische Aufgebot für die Weltmeisterschaften im südkoreanischen Daegu (27. August bis 4. September) an.

"In Daegu möchte ich ins in Finale kommen und dann ist wieder alles möglich", sagte Hooker.

Der Peking-Olympiasieger hatte am Samstag in Leverkusen seinen letzten Formtest vor der WM absolviert und mit übersprungenen 5,60 m hinter dem höhengleichen Olympiazweiten Jewgeni Lukjanenko (Russland) den zweiten Platz belegt.

Aussichtsreich ins Medaillenrennen geht auch Weitspringer Michael Watt. Der WM-Bronzemedaillengewinner stellte am Freitag beim Diamond-League-Meeting in Stockholm mit 8,54 m einen nationalen Rekord auf.

Die Olympiazweite Sally Pearson, Jahresweltbeste über 100 m Hürden, und Geher Jared Tallent streben ebenfalls vordere Platzierungen an. Tallent hatte bei den Olympischen Spielen 2008 je eine Bronze- und eine Silbermedaille gewonnen.

Jana Rawlinson, die unter ihrem Mädchennamen Pittman 2003 und 2007 den WM-Titel über 400-Meter-Hürden geholt hatte, verpasste den Sprung in das Aufgebot.

Das Comeback der 28-Jährigen scheiterte, weil sie sich nach einer Wadenzerrung von den nationalen Titelkämpfen zurückziehen musste.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel