Der amerikanische 400-m-Star Jeremy Wariner hat seinen Start bei der Weltmeisterschaft in Daegu abgesagt.

Der Olympiasieger von Athen 2004 laboriert an einer Fußverletzung, die einen Start beim Saisonhöhepunkt in Südkorea (27. August bis 4. September) nicht zulässt.

Der 27 Jahre alte Texaner hatte sich 2005 und 2007 WM-Gold über die Stadionrunde gesichert.

Für Wariner rückt Jamaal Torrance ins US-Team nach. Nominiert sind zudem Landesmeister Tony McQuay, Greg Nixon und Titelverteidiger LaShawn Merritt, der am Freitag beim Diamond-League-Meeting in Stockholm sein Comeback nach 21-monatiger Dopingsperre gefeiert hatte.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel