Der Chemnitzer Junioren-Weltmeister David Storl hat in Cuxhaven seinen U23-Europarekord im Kugelstoßen auf 21,05 Meter gesteigert.

Als Zweiter mit 20,11 m bestätigte Hallen-Europameister Ralf Bartels (Neubrandenburg) seine Nominierung für die Leichtathletik-WM vom 27. August bis 4. September in Daegu/Südkorea.

David Storl, der im Juni in Göteborg erstmals in seiner Karriere die 21-Meter-Marke geknackt hatte, steigerte sich trotz eher widriger Bedingungen um weitere zwei Zentimeter.

"Es war stürmisch, kalt, der Ring nass. Dafür waren unsere Leistungen nicht schlecht. Storli hat dann zu sehr mit Gewalt versucht, meinen Meetingrekord von 21,11 m zu knacken", sagte Ralf Bartels angesichts der vier ungültigen Versuche des 21-Jährigen.

Bartels (33), der noch einen Leistungsnachweis bringen musste, nachdem er bei den deutschen Meisterschaften Ende Juli in Kassel "aus wichtigen persönlichen Gründen" gefehlt hatte, meinte zu seiner Leistung: "Ich habe gebracht, was ich wollte und sollte. Erste Acht ist mein Ziel bei der WM."

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel