Der positiv getestete jamaikanische Sprinter Steve Mullings will am Mittwoch vor der Nationalen Anti-Doping-Kommission aussagen.

Der 28-Jährige, der mit einer Jahresbestzeit von 9,80 Sekunden über 100 m zu den Medaillenkandidaten bei der Leichtathletik-WM im südkoreanischen Daegu (27. August bis 4. September) zählte, war Ende Juni bei den nationalen Meisterschaften positiv auf eine maskierende Substanz getestet worden.

Mullings muss mit einer lebenslangen Sperre rechnen, da er 2004 bereits für zwei Jahre aus dem Verkehr gezogen war. Damals wurde ihm Methyltestosteron nachgewiesen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel