Otto Klappert wurde beim 48. IAAF-Kongress in Daegu mit dem Silbernen Verdienstorden des Leichtathletik-Weltverbandes geehrt.

Der 76-Jährige aus Unna erhielt die zweithöchste Auszeichnung der IAAF, weil er 26 Jahre lang als Vorsitzender der Cross-Country- und Straßenlaufkommission und 35 Jahre als deren Mitglied erfolgreiche Arbeit geleistet hatte.

Klappert, von 1973 bis 1989 Sportwart des Deutschen Leichtathletik-Verbandes (DLV), hat sein Amt inzwischen abgegeben.

Zum Chef des künftigen Cross-County-Komitees wurde in Daegu der Kenianer David Okeyo gewählt.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel