Victor Conte, Hauptakteur im Balco-Skandal, hat dem jamaikanischen Dreifach-Olympiasieger Usain Bolt Doping unterstellt.

"Ich habe ernsthafte Zweifel bei Usain Bolt. Das liegt in erster Linie an der Entwicklung seiner persönlichen Bestzeiten", sagte Conte der schwedischen Sportzeitung "Sportbladet".

"Er wäre für mich weniger verdächtig, wenn er nicht aus einem Land käme, das kein Anti-Doping-Programm hat", ergänzte der Amerikaner am Tag vor dem ersten Auftritt Bolts im 100-m-Vorlauf der WM von Daegu in Südkorea.

Conte hatte 2003 im Mittelpunkt der Balco-Affäre gestanden. Im Zuge der Ermittlungen waren etliche Sportler des Dopings mit dem Mittel Tetrahydrogestrinon (THG) überführt worden.

Sowohl Conte als auch die mehrfache Olympiasiegerin und Weltmeisterin Marion Jones (USA) mussten Gefängnisstrafen absitzen. Mehr als ein Dutzend Athleten mussten Olympia- und WM-Medaillen zurückgeben.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel