Robert Harting will wie der fünfmalige Weltmeister Lars Riedel zum Dauerbrenner im Diskusring werden.

"Ich mache weiter bis 2018 und hoffe, dass Berlin dann die EM bekommt", sagte der 26 Jahre alte Berliner nach der geglückten "Operation Gold" am Mittwoch bei der WM in Daegu/Südkorea.

Harting, Vierter bei den Sommerspielen 2008 in Peking, will im nächsten Jahr in London Olympiasieger werden und hat auch die Spiele 2016 in Rio de Janeiro auf dem Schirm.

"Das Training ist zwar hart, aber bisher waren die Verletzungen nicht so schlimm, dass ich fürchten muss, das der Körper in einigen Jahren nicht mehr mitspielt", meinte Harting.

Harting wurde mit zwei WM-Titeln nacheinander in seiner Disziplin nur übertroffen von Atlanta-Olympiasieger Lars Riedel, der vier seiner fünf WM-Siege in Serie feierte.

Sein Nachfolger könnte inklusive Moskau 2013, Peking 2015 und der noch nicht vergebenen WM 2017 sogar fünf Titel in Serie gewinnen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel