Im Alter von 89 Jahren ist Georg Wieczisk in Berlin gestorben. Wieczisk gehörte zu den Führungsfiguren des DDR-Sports und wichtigen internationalen Gremien an.

Von 1972 bis 1991 war der Pädagogik-Professor Council-Mitglied im Leichtathletik-Weltverband IAAF, von 1970 bis 1987 in gleicher Position im Europa-Verband EAA. Wieczisk erhielt 1986 vom Internationalen Olympischen Komitee (IOC) den Olympischen Orden in Silber.

Von 1959 bis 1990 führte der gebürtige Gleiwitzer 31 Jahre lang als Präsident den Deutschen Verband für Leichtathletik (DVfL) der DDR und war seit 1990 Ehrenpräsident des Deutschen Leichtathletik-Verbandes (DLV).

Georg Wieczisk starb bereits am 27. Oktober, sein Tod wurde erst jetzt bekannt. Eine Abschiedsfeier ist für Ende November in engem persönlichem Kreis geplant.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel