Bei der Leichtathletik-WM in Daegu gab es beim 100-m-Fehlstart für Usain Bolt noch "eins auf die Mütze". Nun erhält Jamaikas Sprintstar am Ende der Saison einen ehrwürdigen Hut:

Die Universität der Westindischen Inseln (UWI) in Mona ernannte den 25 Jahre alten 100- und 200-m-Weltrekordler zum Ehrendoktor der Rechte.

Am 13. November hofft Bolt in Monte Carlo nach 2008 und 2009 nun auf seine dritte Auszeichnung als Welt-Leichtathlet des Jahres.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel