Die Wahl der Welt-Leichtathleten 2011 wird am zweiten November-Wochenende in Monte Carlo zum Duell zwischen Jamaikas Sprintstars: Usain Bolt, der wegen des WM-Fehlstarts von Daegu den 100-m-Titel an Yohan Blake verlor und dann auch noch fast den 200-m-Weltrekord an den jungen Teamkameraden, hat in der Endauswahl als zweiten Rivalen Kenias 800-m-Weltrekordler David Rudisha.

Dieser hatte 2010 die Abstimmung gewonnen.

Während Bolt auf den dritten Wahlsieg nach 2008 und 2009 hoffen darf, gibt es bei den Frauen auf alle Fälle eine neue Siegerin.

Die meisten Stimmen erhielten in der Vorauswahl Kenias Doppel-Weltmeisterin Vivian Cheruiyot (5000/10.000 m), Australiens neuer 100-m-Hürden-Star Sally Pearson und Neuseelands Kugelstoß-Seriensiegerin Valerie Adams.

2010 war Kroatiens Hochsprung-Europameisterin Blanca Vlasic Welt-Leichtathletin gewesen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel